12. MOPO Team-Staffellauf

22 Staffeln, EIN Team

Auch in diesem Jahr war die SG Stern Hamburg gemeinsam mit dem Mercedes-Benz Werk Hamburg beim MOPO Team-Staffellauf vertreten. Was bleibt sind viele tolle Momente, großartige Teamleistungen und ein Teilnehmerrekord, der den des Vorjahres nochmals deutlich übertroffen hat.

Als Leiter der Sparte Leichtathletik der SG Stern Hamburg organisierte Rolf Michael Lohmann zum nunmehr zehnten Mal die gemeinsame Teilnahme von Sportgemeinschaft und Werk an der Laufveranstaltung. Verglichen mit den Jahren zuvor sah er sich erstmals aber weitaus größeren Herausforderungen gegenüber: „Im letzten Jahr konnten wir mit 60 Läuferinnen und Läufern unseren damaligen Teilnehmerrekord einstellen. Dass wir in diesem Jahr nochmals 50 weitere Kolleginnen und Kollegen von dem Event begeistern konnten und erstmals mit 22 Staffeln und damit 110 Teilnehmern am Start standen, war unglaublich und hat mich riesig gefreut – obgleich der Organisationsaufwand im Vorfeld natürlich ein ganz anderer war.“ Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau meisterte er diese Herausforderung aber in gekonnter Manier: „Alles lief glatt. Die Teams hatten sichtlich Spaß an der Veranstaltung und haben sich gegenseitig wieder klasse unterstützt. Und genau darauf kam es ja auch an, dass wir gemeinsam Spaß haben und somit unseren Team-Spirit weiter stärken. Dass wir ganz nebenbei auch noch sportlich tolle Leistungen erbracht haben, ist umso schöner.“

Allen voran die Gruppe um Viktor Grabinski, Tomasz Kostuch-Kirk, Peter Röhm, Andreas Subei und Ahmet Turnagöl: Mit einer Gesamtzeit von 01:52:20 Stunden kam sie als 48.von insgesamt 1.000 Staffeln ins Ziel und belegte damit intern den ersten Platz. Nur zwei Plätze dahinter und auf Gesamtrang 77 liegend, liefen die Teilnehmer der Flüchtlingsunterkünfte in Neu Wulmstorf über die Ziellinie. Seit mehr als zwei Jahren arbeitet die SG Stern Hamburg im Rahmen des SG Stern Projekts „Nachhaltige Integration“ eng mit der örtlichen Flüchtlingsinitiative in Neu Wulmstorf und den Bewohnern der Unterkünfte zusammen. Neben dem wöchentlich stattfindenden Schwimmtraining und dem im Juni veranstalteten Fußballturnier, konnte in diesem Jahr erstmals ein Lauftreff und die gemeinsame Teilnahme am Staffellauf organisiert werden. Ein Erlebnis, das man noch lange Zeit in Erinnerung behalten werde, so Mohammad Alokili, der sich nach einer starken Laufleistung nur wenige Meter vor dem Ziel dem lauferfahrenen René Reif (Standortverantwortlicher der Mercedes-Benz Werke Berlin und Hamburg) geschlagen geben musste.

Dass die beiden, sowie alle übrigen Läufer, trotz der sportlichen Anstrengungen optisch stets eine gute Figur machten, lag unteranderem auch an den einheitlichen Laufshirts, mit denen erneut alle Teilnehmer auf die Strecke gingen. „Wir wollten auch in diesem Jahr unsere mannschaftliche Geschlossenheit nach außen demonstrieren und freuen uns, dass uns René Reif und das Mercedes-Benz Werk Hamburg bei diesem Vorhaben erneut unterstützt haben“, so Marc Swoboda, Sportmanager der SG Stern Hamburg, der sich anschließend auch bei den Fotografen Joachim Timpe, Michael Halves und Artur Laas bedankte: „Ich denke viele werden sich an diese Veranstaltung gerne zurückerinnern. Wenn man diese Erinnerungen im Anschluss dann auch noch bildlich vorliegen hat, ist es doch umso schöner. Von daher möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer ganz herzlich bei unseren drei Fotografen für ihr Engagement und die vielen tollen Fotos bedanken, die sie gemacht haben.“

Dieser Dank gilt selbstverständlich und vor allem auch Rolf Michael Lohmann und seiner Frau Silvia, ohne deren Einsatz die gemeinsame Teilnahme nicht möglich gewesen wäre.

Eure SG Stern Hamburg

Ihr wart beim Staffellauf dabei und wollt euch durch die gesamte Fotogalerie klicken? Kein Problem! Jeder Teilnehmer erhält in Kürze eine E-Mail mit dem Zugang zu allen Lauffotos des Abends.

Ansprechpartner

Rolf Michael Lohmann
Tel.: 040 7920-2676
E-Mail-Kontakt


Weitere Informationen

Offizielle Einladung zum MOPO-Team-Staffellauf 2018